Gemischte Gefühle am Wochenende bei den Lakers.

Oberliga Damen gegen NINERS Chemnitz – 02.02.2019 – © Ansichtssache

Während sich unsere Oberliga-Teams keine Blöße gaben, setzte es in den anderen beiden Partien Lehrstunden.

Unsere Herren trauten sich dieses Wochenende nicht vor die Kamera, aber dank Ansichtssache sind ein paar schöne Bilder der Oberliga Damen entstanden. Vielen Dank dafür, Ferry!

Oberliga Herren
Leipzig Lakers vs SG Adelsberg – 84:72

Von Anfang an machten die Lakers klar, dass dem Tabellennachbarn aus Adelsberg nichts geschenkt werden würde. Gute Defense sorgte immer wieder für Fastbreaks und somit setzten sich die Hausherren schon früh im Spiel ab. Die gesamte Partie über dominierten und kontrollierten die Leipziger das Geschehen und gewinnen am Ende verdient und deutlicher als es das Endergebnis vermuten lässt.
Die nächsten zwei Wochenenden sind die Jungs vom Ligaspielbetrieb befreit, danach steht das nächste Heimspiel an.

Oberliga Damen
Leipzig Lakers vs NINERS Chemnitz – 73:50

In einer sehr physischen Partie setzten sich die Ladies gegen den bis dato Erstplatzierten der Oberliga Damen durch. Durch intensive Verteidigung und einen variablen Angriff gelang es den Lakers, Chemnitz vor unlösbare Probleme zu stellen. Am Ende ein verdienter Sieg der Lila-Gelben.

Landesliga Herren Gruppe 1
Leipzig Lakers 2 vs SG Adelsberg 2 – 55:84

Nach einem komplett verpatzten Spielbeginn rappelte sich das stark dezimierte Team auf, den Vorsprung von Adelsberg abzuknabbern. Das gelang – leider nur bis kurz nach der Pause. Dann folgte der ermüdungs- und konzentrationsbedingte Einbruch und das Spiel wurde deutlich verloren.

Bezirksliga U14 männlich
Leipzig Lakers vs BSV Eintracht Frohburg – 42:79

In der ersten Halbzeit spielte die U14m/2 der Lakers eine starke Partie gegen den körperlich deutlich überlegenen Gegner Frohburg. Eine geschlossene Teamleistung und eine starke Offensive machten das Spiel spannend. Im dritten Viertel verlieren die Jungs den Anschluss, die Defense bröckelt und Einzelaktionen dominieren. Die Lakers unterliegen mit 37 punkten. Unsere sauberen Aktionen in der Offensive lassen uns aber gestärkt aufs nächste Spiel blicken!

4 gewinnt!

Alle an diesem Wochenende im Spielbetrieb aktiven Teams der Lakers konnten das Feld als Sieger verlassen. Dabei konnten sogar gleich zwei Tabellenführer geschlagen werden!

Oberliga Herren
Leipzig Lakers vs USC Leipzig 3. – 81:65

Gegen einen ersatzgeschwächten Gegner zeigten unsere Oberligajungs eine gute Partie. Traditionell dauerte es wieder etwas, ehe das Team in Schwung kam, übernahm dann aber die Kontrolle. Wieder stach auf beiden Seiten des Courts die Geschlossenheit heraus und führte zu einem verdienten Sieg gegen den Ligaprimus.

Landesliga Herren Gruppe 2
ATSV Freiberg vs Leipzig Lakers 3. – 55:73

Angeführt vom bärenstarken Sebastian Krebs, der nach 14-monatiger Verletzungspause wieder voll ins Team integriert ist, erkämpfen sich die nur zu siebt angereisten Lakers in einer geschlossenen Mannschaftsleistung den dritten Sieg in Folge. In zwei Wochen ist dann der Nachwuchs der Dresden Titans zu Gast in Leipzig.

Landesliga Damen
Leipzig Lakers 2. vs USV TU Dresden 3. – 51:39

Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit finden die Damen über ihre Athletik ins Spiel und holen sich geschlossen als Team den sechsten Sieg in Folge. In vier Wochen geht es für die Mädels von Coach Krebsi dann nach Halle.

Bezirksliga männlich u14
SV Automation Leipzig vs Leipzig Lakers 1 – 42:90

Stark dezimiert trat das U14 Team der Lakers heute Mittag in der Kurt-Masur-Schule gegen den Buddy-Verein Automation Leipzig an. Auch diese Woche überzeugten die Lila-Gelben-Youngsters durch harte Defensive und schnellen Angriff nach vorn. Alle 7 Spieler punkteten und hatten ihren Anteil am Sieg. Auch, wenn aus Sicht des Trainers Ekki noch viel Luft nach oben ist.