Das wird langsam immer besser!

Am letzten Wochenende konnten die Lakers-Teams vier Siege aus acht Spielen feiern.

Oberliga Herren
SV Automation 61 Leipzig vs. Leipzig Lakers – 66:78

Am Samstagabend waren die Oberliga Herren beim Derby gegen Automation gefordert. Konsequent und tonangebend starteten unsere Jungs in die Begegnung und setzten sich früh ab. Im zweiten Viertel packten sie noch einen drauf und zeigten schönen Teambasketball mit guten Wurfquoten. 38:51 lautete folgerichtig der Pausenstand. Die Gastgeber jedoch blieben mit einer unangenehmen, bissigen Spielweise immer gefährlich und auf Schlagdistanz. So war es am Ende ein verdienter Arbeitssieg, als beim Stand von 66:78 Schluss war.

Oberliga Damen
Leipzig Lakers vs USV TU Dresden – 72:65

Die Oberliga Damen hatten dieses Wochenende das Team von USV TU Dresden zu Gast. Die ersten 2 Spielabschnitte konnten die Lakers-Damen durch schnelle konsequente Anschlüsse am Korb für sich entscheiden. Anfang des dritten Viertels schaffte es Dresden immer wieder, die Lakers-Verteidigung zu schlagen und den Leipzigern das Spiel zu entreißen. Im letzten Spielabschnitt haben die Lakers Damen zu alter Stärke zurück gefunden und ließen nur 8 Punkte in 10 Minuten zu, dadurch gewinnen die Lila-Gelben ihr 9. Spiel und treffen nächstes Wochenende auf Tabellenführer Chemnitz. Es bleibt spannend im Kampf und die Oberliga Damen-Krone in Sachsen.

Landesliga Herren Gruppe 2
Leipzig Lakers 3 vs USV TU Dresden – 67:61

Angeführt von Sebastian Krebs, der entweder selbst den Abschluss suchte, aber vor allem auch seine Mitspieler in Szene setzte, lieferten die Landesliga Herren drei Viertel lang ein solides Spiel ab. Nachlässigkeiten in der Defense und Unkonzentriertheiten beim Abschluss ließen die Dresdner im letzten Spielabschnitt noch einmal unnötig herankommen, am Ende sicherte man sich aber den knappen Sieg und steht damit derzeit auf Tabellenplatz vier. In zwei Wochen geht es dann zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison nach Dittersbach.

Landesliga Damen
Leipzig Lakers 2 vs BC Dresden 2 – 33:49

In einem sehr fairen Spiel auf Augenhöhe mussten sich die Landesligadamen am Ende leider gegen den BC Dresden 2 geschlagen geben. Einer, im Vergleich zu den vergangenen Spielen, deutlichen Steigerung in der Defense, standen jedoch auch zu viele Unkonzentriertheiten im Abschluss gegenüber. Einen starken Einstand gab die erst 16-jährige Annika Saßin, die am Brett überzeugen und ihre ersten Punkte in der Landesliga sammeln konnte.

Bezirksliga u14 männlich
Leipzig Lakers 2 vs USV Halle – 48:50

In einer unglaublich spannenden Partie muss sich die zweite Mannschaft der u14 ganz knapp geschlagen geben. Mit einer starken Defense-Leistung und hoher Reboundquote kontrollierten sie über weite strecken das Spiel. Leider wurden durch unsaubere Abschlüsse mehrere Punkte verschenkt. Neuzugang Walter wuchs über sich hinaus und holte für die Lakers insgesamt 13 Punkte.

Bezirksliga u14 weiblich (Doppelspieltag)
Leipzig Lakers vs BC Dresden – 59:30
Leipzig Lakers vs USV TU Dresden – 28:73

Die u14 weiblich konnte am Sonntag durch harte Defense, unbeirrbaren Kampfgeist und viele Fastbreaks ihren ersten Saisonsieg einfahren. In einem schnellen Spiel gegen den BC Dresden ließ man die Gegner nie herankommen und siegte am Ende verdient. Nach nur 15 Minuten Pause ging es direkt ins zweite Spiel. Hier mussten sich die Mädels leider geschlagen geben. Aufgrund mehrerer Verletzungen und großer Erschöpfung schrumpfte die Bank, sodass man trotz Mobilisieren aller letzten Kräfte und einer guten Teamleistung den Sieg der stark aufspielenden Dresdner nicht in Gefahr bringen konnte.

Bezirksliga u12 mixed
Leipzig Lakers vs. SV Automation 61 Leipzig – 25:74

Die u12 der Lakers unterlag am Sonntag der Mannschaft des SV Automation Leipzig. Es fehlte größtenteils Dynamik und Einsatzbereitschaft, was die Gegner gut ausnutzen konnte. Zeitweise konnte der Korb zwar gut attackiert werden, doch mangelndes Rebounding, fehlende Defensive sowie Fußarbeit der Lakers führten zum verdienten Sieg der Gastmannschaft.

Dieses Mal waren die Gegner einfach die Besseren

Oberliga Damen
BC Dresden vs Leipzig Lakers – 63:46

Die Lakers-Damen mussten am Samstagmorgen eine bittere Niederlage einstecken. Gegen sehr motivierte Gegner bekommen die Lila-Gelben kaum Kontrolle über das Spiel. BC Dresden hat die Unsicherheit durch smarte Verteidigung und couragierten Angriff bestraft. Die Lakers-Damen fahren mit der 4. Niederlage der Saison wieder nach Hause und werden die nächsten Wochen hart im Training arbeiten, um in den nächsten Spielen wieder zu alter Form zu finden.

Landesliga Herren Gruppe 2
Leipzig Lakers 3 vs Dresden Titans 4 – 53:68

Nach zuletzt drei Siegen in Folge konnten sich die Landesligaherren am Samstag leider nicht für die Hinspielniederlage revanchieren und hatten gegen die sehr agilen Nachwuchsspieler der Dresden Titans das Nachsehen. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel konnten sich die jungen Dresdner kurz vor der Halbzeitpause zum ersten Mal deutlicher absetzen und verwalteten diesen Vorsprung clever bis zum Ende.

Neuzugang Alois Voigt, der erst vor wenigen Wochen von den Dübener Füchsen zu den Lakers gewechselt ist, gab einen starken Einstand und konnte die ersten verdienten Zähler in der Landesliga verbuchen. In den nächsten Wochen soll weiter an Feinheiten gearbeitet werden, bevor es dann am 02.März beim BC Dresden weitergeht.

Leipzig Lakers 3 vs BBV Leipzig Eagles 3 – 43:51

Die Bezirksliga Damen zeigen eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Spiel. Krankheitsbedingt konnte das Team nur mit sechs Spielerinnen auflaufen und so ging die Schlussphase einer kräftezehrenden Partie an die Eagles. Positiv sind der Einsatzwille und die gute Verteidigung zu bewerten. In komplexen Spielsituationen mangelte es noch an Konzentration und den konsequenten Abschlüssen.

Gemischte Gefühle am Wochenende bei den Lakers.

Oberliga Damen gegen NINERS Chemnitz – 02.02.2019 – © Ansichtssache

Während sich unsere Oberliga-Teams keine Blöße gaben, setzte es in den anderen beiden Partien Lehrstunden.

Unsere Herren trauten sich dieses Wochenende nicht vor die Kamera, aber dank Ansichtssache sind ein paar schöne Bilder der Oberliga Damen entstanden. Vielen Dank dafür, Ferry!

Oberliga Herren
Leipzig Lakers vs SG Adelsberg – 84:72

Von Anfang an machten die Lakers klar, dass dem Tabellennachbarn aus Adelsberg nichts geschenkt werden würde. Gute Defense sorgte immer wieder für Fastbreaks und somit setzten sich die Hausherren schon früh im Spiel ab. Die gesamte Partie über dominierten und kontrollierten die Leipziger das Geschehen und gewinnen am Ende verdient und deutlicher als es das Endergebnis vermuten lässt.
Die nächsten zwei Wochenenden sind die Jungs vom Ligaspielbetrieb befreit, danach steht das nächste Heimspiel an.

Oberliga Damen
Leipzig Lakers vs NINERS Chemnitz – 73:50

In einer sehr physischen Partie setzten sich die Ladies gegen den bis dato Erstplatzierten der Oberliga Damen durch. Durch intensive Verteidigung und einen variablen Angriff gelang es den Lakers, Chemnitz vor unlösbare Probleme zu stellen. Am Ende ein verdienter Sieg der Lila-Gelben.

Landesliga Herren Gruppe 1
Leipzig Lakers 2 vs SG Adelsberg 2 – 55:84

Nach einem komplett verpatzten Spielbeginn rappelte sich das stark dezimierte Team auf, den Vorsprung von Adelsberg abzuknabbern. Das gelang – leider nur bis kurz nach der Pause. Dann folgte der ermüdungs- und konzentrationsbedingte Einbruch und das Spiel wurde deutlich verloren.

Bezirksliga U14 männlich
Leipzig Lakers vs BSV Eintracht Frohburg – 42:79

In der ersten Halbzeit spielte die U14m/2 der Lakers eine starke Partie gegen den körperlich deutlich überlegenen Gegner Frohburg. Eine geschlossene Teamleistung und eine starke Offensive machten das Spiel spannend. Im dritten Viertel verlieren die Jungs den Anschluss, die Defense bröckelt und Einzelaktionen dominieren. Die Lakers unterliegen mit 37 punkten. Unsere sauberen Aktionen in der Offensive lassen uns aber gestärkt aufs nächste Spiel blicken!