Erstes Heimspiel für die Regionalliga-Damen

Nachdem die Lakers-Herren letztes Wochenende einen erfolgreichen Saisonauftakt feiern konnten, wollen sich nun auch die Damen erstmals dem eigenen Publikum präsentieren. Am kommenden Samstag geht es gegen den TSV Nördlingen – die Bundesligareserve der TH Wohnbau Angels.

Die Damen aus Nördlingen sind mit zwei Heimsiegen derzeitig Tabellenzweiter. Mit den ehemaligen Bundesligaspielerinngen Daniela Recht, Anett Sredl, Fanny Szittya und den Doppelstarterinnen Johanna Klug und Luisa und Laura Geiselsöder gehören die Nördlingerinnen sicherlich zum Titelfavoriten der Liga.

Die Lakers Ladies konnten in ihrer langen Pause einen weiteren Neuzugang begrüßen. Mit Keisha Carthäuser schließt sich eine junge, bundesligaerfahrene Spielerin dem Team an. Die 21jährige studiert seit letztem Jahr an der Leipziger Universität. In den Jahren davor spielte sie bei den Bender Baskets Grünberg in der 2. Damenbasketballbundesliga. Mit ihrer Erfahrung und ihrer guten Ausbildung wird sie dem Team eine große Hilfe im Kampf um die vorderen Plätze sein.

Zum ersten Heimspiel müssen die Damen auf zwei Spielerinnen verzichten: Christina Bachmann ist beruflich verhindert und Kerstin Scholz hat sich Anfang der Woche krank gemeldet. Im Laufe des Freitags wird sich herausstellen, ob Lea Drogge (krank) einsatzfähig ist.

Tipoff zum Regionalliga-Heimdebüt der Lakers ist um 11.00 Uhr in der kleinen Arena. Zur Spielankündigung geht’s hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.