Bezirksliga Herren verlieren knapp gegen USC 4

In einer hochklassigen Partie verpassen es unsere Bezirksliga Herren sich selbst zu belohnen und unterliegen gegen den USC Leipzig 4 trotz grandioser Aufholjagd mit 67:64. Schienen nach dem ersten Viertel bereits alle Messen gelesen zu sein (24:12), konnte das Team von Kathleen Jawinski den Rückstand im Spielverlauf kontinuierlich reduzieren, so dass in den Schlussminuten die große Überraschung greifbar wurde.

RLD ©Ansichtssache/Ferry Hauschild
Die Rückkehr der Stammkräfte Mo Schulz und Philipp Friedemann brachten der Mannschaft gemessen an den vorangegangenen Spielen noch einmal einen zusätzlichen Schub. Viel Lob ernteten auch Andreas Raatzsch für seine außergewöhnliche Defensivarbeit und Ralf Bergmann, der viele Steals und Rebounds verbuchen konnte. Dass es am Ende nicht ganz reichen sollte, lag letztlich am Rückstand aus der Startphase. Offensiv überzeugten erneut Maximilian Dedow und Sebastian Krebs, auch Paul Wiederhold und Ralf Bergmann konnten zweistellig Punkten.
USC 4 – Leipzig Lakers 2 67:64
Dedow M. (19 Punkte), Krebs (13 Punkte), Bergmann, Wiederhold (11 Punkte), Friedemann, Schulz, Dedow F., Klinder, Raatzsch (je 2 Punkte), Preuße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.